Montag, 4. Januar 2016

Neuigkeiten aus Ruanda!

Wertwerts-Freiwillige Hanna teilt uns Neuigkeiten aus dem INGEAR Projket in Ruanda mit: 
 
"Mama Kiki, die Leiterin des Projekts hat angefangen ein zweites, neues Bad zu bauen! Es ist gerade etwas Umbaustimmung, da im Januar voraussichtlich Leute von der Regierung kommen und verscheidene Zentren besuchen.
Ebenfalls hat sie hinten Stahltüren mit Schlössern und Zaun eingebaut und somit einen gewissen Raum "zum spielen" eingezäunt [...]. Mein Onkel hat von einem Benefizkonzert Geld für neue Matratzen gespendet, worüber sich Mama Kiki sehr gefreut hat. :) Diese haben wir auch gleich mit wasserfesten Bezügen bespannen lassen, damit sie länger halten. Außerdem gibt es neue Rollstühle und die ersten Kinder waren im Krankenhaus in Gahini und haben Schienen erhalten. [...]"
 
 
 Neue Matratzen im Zentrum
 
Mugisha hat dank der INGEAR Crowdfunding-Aktion Greifschienen bekommen
 
 
 
Außerdem stellt sich euch Hanna hier kurz für INGEAR vor:
 
 
 Hanna beim Spielen mit den Kindern
 
"Ich bin Hanna und 20 Jahre alt. Zur Zeit lebe ich für ein Jahr in Ngarama, Ruanda, und mache einen Freiwilligendienst im Zentrum Wikwiheba Mwana für beeinträchtigte Kinder. Dort bin ich hauptsächlich für die Beschäftigung der Kinder verantwortlich und spiele, bastle und lerne mit ihnen. Ich versuche einfach ein bisschen Spaß mit ihnen zu haben und sie ein wenig zu födern. Die Arbeit dort macht sehr viel Freude und ich habe die Kinder super schnell ins Herz geschlossen! Auf meine Freiwilligenstelle und das Zentrum Wikwiheba Mwana bin ich über meine Entsendeorganisation Volunta, eine Unterorganisation des deutschen roten Kreuzes gestoßen. Ich arbeite sehr gerne mit Kindern zusammen und hoffe, dies auch später zu meinem Beruf machen zu können. Ich genieße die Zeit hier sehr und freue mich auf all die Erfahrungen die ich noch machen werde und die ich mit nach Deutschland nehmen kann. 
Weitere Infos zu meiner Arbeit und meinen Erfahrungen in Ruanda findet Ihr auch auf meinem Blog: https://ruandahautnah.wordpress.com/ "
 
 

 Beim St. Martin Lichterfest

 Wettrennen und Werfen bei der Olympiade

 Physiotherapie



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen