Mittwoch, 28. Oktober 2015

Orthopädische Greifschienen


Projekt: Handschienen / Greifschienen

Mit Besteck essen, einen Stift halten, sich selbst anziehen - Tätigkeiten die jedem im alltäglichen Leben begegnen und mit Leichtigkeit umgesetzt werden. Automatisierte Abläufe, über die man sich kaum Gedanken macht. Für manche Menschen stellen gerade diese Kleinigkeiten die größten Herausforderungen dar. Sind die Hände / Füße deformiert, verkrampft bzw. von Spastizität betroffen, wird vieles zur Qual.
Auch einige Kinder in Centre Wikwiheba Mwana sind von Deformitäten an Händen / Füßen betroffen. Zurzeit sammelt InGeAr e. V. deshalb über eine Crowdfunding-Aktion Spendengelder um drei der Kinder durch einen Orthopädiemechaniker Scheinen anpassen zu lassen und den ersten Versuch zu starten. Bei zwei weiteren Kindern sind in nächster Zeit Schienen zur Prävention geplant.
Mugisha
  
 Furaha (14), Pascal (12) und Mugisha (6) benötigen diese Greifschienen sehr dringend. Alle drei sind sehr aktive Kinder, besuchen den Schulunterricht und versuchen im Alltag so unabhängig wie möglich zu sein. Sie stellen sich ihren Herausforderungen, sehen aber immer wieder an anderen Kindern wie es leichter ginge. Zum Beispiel beim gemeinsamen Spielen, Malen oder Mitschreiben in der Schule.
Umso wichtiger ist es jetzt, in jungen Jahren, die Aktivitäten und Versuche best möglich zu fördern, um durch die Schienen Beweglichkeit herzustellen und die Muskeln zu kräftigen. Geschicklichkeit und Koordination beider Hände werden gefördert und mehr Selbständigkeit erreicht.

Pascal


Furaha
Über eine Crowdfundiung-Aktion konnten wir den benötigten Betrag schell zusammenbekommen! Danke an alle Spender!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen